Das Programm

Änderungen vorbehalten

Freitag, 10. September 2021

ab 08:00 Uhr

Begrüßungskaffee

08:45 Uhr

Eröffnung des zweiten Tages

09:00 Uhr

Der Arbeitnehmer 4.0: Plattformökonomie, Crowdworking und moderne Beschäftigungsformen


Dr. Daniel Ludwig

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Partner bei CMS Hasche Sigle, Hamburg

Ludwig.jpg

10:00 Uhr

Die Betriebsratsarbeit im europäischen Wandel

Arbeitszeiterfassung, Arbeits- und Gesundheitsschutz, Diskriminierungsschutz, Datenverarbeitung durch den Betriebsrat

Olaf Möllenkamp

Richter des Arbeitsgerichts Lübeck (4. Kammer)

Moellenkamp.jpg

11:00 Uhr

Kaffeepause

11:30 Uhr

Aktuelle Herausforderungen für die Unternehmenspraxis aufgrund europäischer Gesetzgebung und Rechtsprechung

Vertragsgestaltung, Geheimnisschutz, Whistleblowing, Betriebsübergang, Urlaubsrecht

Prof. Dr. Björn Gaul

Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Partner bei CMS Hasche Sigle, Köln

Gaul.jpg

13:15 Uhr

Resümee und Verabschiedung




13:30 Uhr

Ende der Veranstaltung

Donnerstag, 09. September 2021

ab 09:00 Uhr

Begrüßungskaffee

Anmeldung und Ausgabe der Arbeitsunterlagen

09:45 Uhr

Eröffnung der Veranstaltung

10:00 Uhr

Wie beeinflusst die Europäische Union das deutsche Arbeitsrecht?

Prof. Dr. Claudia Schubert

Inhaberin des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht und Rechtsvergleichung an der Universität Hamburg

Schubert.jpg

11:00 Uhr

Der Europäische Gerichtshof im Spannungsverhältnis zwischen europäischer und nationaler Ebene

François Biltgen

Richter am Europäischen Gerichtshof 

Biltgen.jpg

12:00 Uhr

Mittagspause

13:00 Uhr

Welchen Spielraum haben die Richter des Bundesarbeitsgerichts bei der Umsetzung der Urteile des Europäischen Gerichtshofes?

Prof. Dr. Heinrich Kiel

Vorsitzender Richter am Bundesarbeitsgericht

(9. Senat)

Kiel.jpg

14:00 Uhr

Verdrängt der Europäische Gerichtshof das Bundesverfassungsgericht in nationalen Arbeitsrechtsfragen?

Prof. Dr. Peter M. Huber

Richter des Bundesverfassungsgerichts (2. Senat)

Hubert.jpg

15:00 Uhr

Kaffeepause

15:30 Uhr
Diskussionsrunde

Grenzen und Folgen europäischer Rechtsprechung: Warum die Umsetzung in das nationale Arbeitsrecht so schwierig ist.

Moderation:

Prof. Dr. Matthias Jacobs

Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht und Zivilprozessrecht an der Bucerius Law School Hamburg

Jacobs.jpg

Weitere Beteiligte:

François Biltgen

Richter am Europäischen Gerichtshof 

Prof. Dr. Peter M. Huber

Richter des Bundesverfassungsgerichts (2. Senat)


Prof. Dr. Heinrich Kiel

Vorsitzender Richter am Bundesarbeitsgericht (9. Senat)

Frank Meyer

Leiter des Bereichs Social Policy and Industrial Relations, Airbus Group

 

17:00 Uhr

Ende des ersten Veranstaltungstages

18:30 Uhr

Eröffnung des Hamburger Abends für die Teilnehmer vor Ort

Reichhaltiges Buffet mit norddeutschen Köstlichkeiten
Unterhaltung von Steife Brise – Hamburgs stärkstes Improvisationstheater